Viele Jahre hatte ich mit brüchigen Nägeln zu kämpfen die immer wieder absplitterten oder viel zu weich waren. Ich hab unzählige Mittelchen probiert um die Sache in den Griff zu bekommen, hab es aber nie geschafft. Ein Nagelhärter nach dem anderen zog bei mir ein aber der Zustand meiner Nägel veränderte sich nicht, im Gegenteil mir kam vor als würde es immer schlimmer werden. Meine Nägel splitterten Schichtenweise ab, das sah nicht nur unschön aus sondern brachte auch ein weiteres Problem mit sich. Durch die Schichten die sich lösten wurden meine Nägel immer dünner und rissen dadurch schon bei der kleinsten Belastung ein.
Zwischendurch bin ich dann auf Gel Nägel umgestiegen, das hat zwar mein Problem gelöst das ständige auffüllen lassen ging mir nach kurzer Zeit aber schon richtig auf die Nerven.

Durch viele Tipps aus dem Netz und diverser Nagelgruppen auf FB hab ich es geschafft das absplittern in den Griff zu bekommen und dadurch hat sich auch gleichzeitig das einreißen meiner Nägel minimiert. So zufrieden wie jetzt war ich noch nie mit meinen Nägeln, sie sind lang, kräftig und sehen gesund aus.
Deshalb möchte ich euch heute meine 5 Tipps für lange und gesunde Nägel weitergeben die mir wirklich geholfen haben.

 

 

Tipp 1 – Richtig feilen
Von Nagelknipsern würde ich euch schon mal komplett abraten, die Kanten werden dadurch einfach viel zu scharf und kantig und ihr würdet viel zu leicht irgendwo hängen bleiben. Zum kürzen meiner Nägel verwende ich eine Papierfeile und feile meine Nägel immer in eine Richtung, z.B. von Links nach Rechts aber nie hin und her, so verhindere ich das meine Nägel brüchig oder geschädigt werden. Zusätzlich solltet ihr noch darauf achten das eure Feile mit der Zeit nicht zu Stumpf wird, dadurch müsst ihr fester drücken und das schädigt wiederum euren Nagel.

Tipp 2 – Ölbäder 
Durch zu wenig Feuchtigkeit im Nagel beginnen eure Nägel zu splittern, das musste ich erst lernen. Jahrelang dachte ich das ein Nagelhärter mein Problem lösen würde doch genau das Gegenteil war der Fall. Ein Nagelhärter trocknet eure Nägel aus, denn er soll sie schließlich fester machen, durch dieses austrocknen können sich jedoch die einzelnen Nagelschichten lösen und splittern ab. Um dem vorzubeugen mach ich mir ein bis zwei mal die Woche ein Ölbad. Dafür erwärme ich einfach ein bisschen Olivenöl oder Kokosöl in einer Schüssel und bade meine Nägel für ca. 15min darin, danach spüle ich die mit etwas kaltem Wasser ab und wische den Rest mit einem Stück Küchenrolle ab. Es bleibt dann ein leichter Ölfilm auf meiner Hand und den Nägeln zurück, diesen lass ich einfach einziehen.

 

Tipp 3 – Nagelserum und Öle
Sobald das Olivenöl eingezogen ist kommt auch schon die nächste Portion Öl ins Spiel.  Dazu verwende ich am liebsten das Nagelöl* von essence oder ein Nagelserum von Essie. Ich verteile etwas Öl auf meinen Nägeln und massiere es gut ein, am besten ihr macht das Abends vorm schlafen gehen dann kann das Öl die ganze Nacht einziehen.

 

Tipp 4 – Hände und Nagelhaut pflegen
Gut, dieser Tipp hat vielleicht nicht unbedingt was mit den Nägeln zu tun aber was nützen euch schöne Nägel wenn die Nagelhaut total trocken und rissig ist? Meine Nagelhaut creme ich jeden Abend mit der Lemon Butter von Burt’s Bees ein, die Lemony Flutter von Lush kann ich euch auch sehr empfehlen. Meine liebste Handcreme ist derzeit das essence rich&smooth hand&nail balm*. Das pflegt meine Hände und Nägel gleichzeitig, ihr merkt schon bei mir dreht sich alles um Feuchtigkeit und pflege.

 

Tipp 5 – Nagelhärter 
Sind meine Nägel ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und das Öl ist gut eingezogen dann kommt als Schutz eine Schicht Nagelhärter darüber. Die besten Erfahrungen hab ich mit dem Microcell 2000 gemacht. Auch wenn der Preis etwas abschreckend wirkt so ist er es trotzdem Wert. Ich verwende diesen Nagelhärter immer als Unterlack denn darauf hält jeder Lack um einige Tage länger als bei jedem anderen Unterlack.
Wie schon oben erwähnt trocknet Nagelhärter die Nägel aus um sie fester zu machen, deshalb würde ich euch nicht empfehlen nur Nagelhärter alleine zu verwenden außer ihr leidet an sehr weichen Nägeln. Die Kombination macht’s, ausreichend pflege und Feuchtigkeit kombiniert mit einem guten Nagelhärter und ihr werdet überrascht sein wie schön eure Nägel werden.

Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Tipps etwas behilflich sein, wie schon erwähnt bei mir haben sie wahre wunder bewirkt.

 

Habt ihr noch Tipps für mich die euch geholfen haben?