Habt ihr schon mal ein Duschgel selbst hergestellt oder gemischt? Nein? Ich auch nicht. 

Bei DM habt ihr jetzt aber die Möglichkeit ein Duschgel oder eine Bodylotion genau nach euren Wünschen zu kreieren.
Zur Auswahl habt ihr 8 verschiedene Duftrichtungen und 4 verschiedene Farben. Alle Produkte können einzeln oder im Set gekauft werden und sind zu 100% Vegan und Tierversuchsfrei.
Mein Interesse wurde da natürlich geweckt und es kribbelte mir schon in den Fingern als ich die Cosmetic Kitchen DIY Showergel Box das erste mal in meinen Händen hielt. Deshalb hab ich eine kleine Step by Step Anleitung für euch zusammengestellt.

 

 

Step 1- Die Basis

 

Als erstes nehmt ihr die Duschgel Basis und füllt eine beliebige Menge in euren Duschgel Shaker. Die Basis ist Geruch und Farblos, beinhaltet 1000ml und wurde in Österreich hergestellt.

Step 2 – Die Farbe

 

Im zweiten Schritt kommt Farbe ins Spiel. Ich hab mich für die Rosa/Rose Farbe entschieden. Davon kommen 1-2 Tropfen (je nachdem wie viel Basis ihr abgefüllt habt) in den Duschgel Shaker. Seit etwas vorsichtig mit der Dosierung, ich hab die Farbe etwas unterschätzt und mein Duschgel war dann schon sehr Pink.

Step 3 – Der Duft

 

Jetzt geht’s um den Duft den euer Duschgel haben soll.
Meine Wahl fiel auf Amore Si ein süßlicher, etwas fruchtiger Duft bei dem mein Freund meint er riecht nach Kirschen.
Auch hier muss man mit der Dosierung sparsam umgehen, 1-2 Tropfen reichen vollkommen aus um ein gut Duftendes Ergebnis zu bekommen.

Step 4 – Schütteln und abfüllen 

 

 

 

Nun sind wir auch schon fast fertig.
Ich hab den Shaker verschlossen, alles gut durchgeschüttelt und danach in diese kleinen Reisefläschchen abgefüllt (das hab ich mir übrigens bei der lieben Aly von Duftlos abgeschaut, die ebenfalls eine schöne Review dazu verfasst hat). Vergesst nicht vor dem abfüllen den kleinen Stöpsel am Verschluss des Shakers rauszunehmen, ich hab es nicht gemacht und vergeblich versucht das Duschgel aus der Flasche zu bekommen.
Ihr könnt das Duschgel jedoch auch im Shaker lassen und diesen in eure Dusche stellen. Ich finde die Reisefläschchen aber praktischer.

Ich muss zugeben das ich anfangs etwas skeptisch war ob man sowas wirklich brauchen würde und ob es sinnvoll ist sein Duschgel selbst zu mischen. Im Nachhinein war es aber eine lustige Angelegenheit und es hat auch richtig Spaß gemacht.
Wenn man zudem noch beachtet das alles Vegan und Tierversuchsfrei ist und dazu noch in Österreich und Europa hergestellt wurde verwendet man die Produkte gleich viel lieber.
Ich könnte mir auch gut vorstellen eine Cosmetic Kitchen Duschgel oder Bodylotion Box als Geburtstags oder Weihnachtsgeschenk zu verschenken. Der Preis liegt zwischen 14,95€ und 16,95€.

Wie ist eure Meinung zu einem DIY Duschgel?
Sinnvoll, brauchbar oder eine Spielerei?

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.