Meine MAC Matchmaster Foundation ging langsam dem Ende zu, und deshalb musste eine neue her. Die entscheidung fiel wieder auf MAC da ich mit meiner bisherigen sehr zufrieden war.
Ich wollte mir die MAC Mineralize Satinfinish auftragen lassen, die nette MAC-Tante meinte aber Sie hätte da was anderes für mich, dass besser zu meiner Haut passen würde und zeigte mir die MAC Mineralize Moistrure SPF 15 Foundation. 
Also aufgetragen, das Ergebniss hatte mich überzeugt, und da ich ein Mensch von schnellen Entscheidungen bin, gleich mitgenommen^^
Um jetzt eindlich zum Thema zu kommen: Ich wollte hier meine Eindrücke von meiner bisherigen und der neuen Foundation unters Volk bringen.

MAC Mineralize Moisture SPF 15:
Die Foundation ist, wie der Name schon sagt, sehr feuchtigkeitsspendent, sie hinterlässt ein ebenmäßiges Hautbild, einen leichten Glow und wird nach langem tragen nicht fleckig.
MAC Matchmaster Foundation SPF 15:
Ich war mit dieser eigentlich immer sehr zufrieden, bis ich die neue probiert habe. (Was so ein direkter Vergleich ausmachen kann xD)
Mir ist die Foundation zu „trocken“, sie hebt meine trockenen Stellen hervor und ist nicht ganz so ebenmäßig wie die Mineralize Moisture. Einen Glow gibts bei ihr leider auch nicht, diese hat ein sehr mattes finish was mein Gesicht sehr flach aussehn lässt. Für Mädels oder Frauen mit öliger Haut ist das sicher von Vorteil.
 MAC Matschmaster SPF 15        MAC Mineralize SPF 15
 MAC Matschmaster SPF 15        MAC Mineralize SPF 15
Die Matchmaster habe ich der Farbe 1.0 benützt, bei der Mineralize Moisture die Farbe NC20.
Ich wollte diese eine Nuance dünkler haben da ich im Sommer doch ein wenig Farbe abbekomme.
Mein Fazit: Ich glaube, ich hab mich verliebt.
Ich bin froh das ich mich für die Mineralize Moisture eintschieden habe, der Glow ist herrlich für den Frühling und Sommer, mir wurde auch schon gesagt dass ich viel frischer und gesünder aussehe.
Hätte ich ölige/fettige Haut würde ich mir wahrscheinlich die Matchmaster nachkaufen.